fieldnotes_titelbild_blog

Endlich ist es so weit – der Generationswechsel hat stattgefunden!

Seit dem Frühjahr 2016 berichteten wir im OC-Talk Podcast immer wieder davon, dass wir uns daran machen, endlich den Weg für eine neue Generation der OC Webseite vorzubereiten. Diese Woche war es nun soweit. Nachdem wir bereits umfangreich mit dem “Big-Bang-Release” die Struktur des OC Codes aufgeräumt haben, konnten wir endlich mit der neuen Grundlage, dem “Symfony-Framework“, das erste neue Feature ausliefern:

“FIELDNOTES UPLOAD”

Warum wir das so toll feiern? Nun ja – wir haben es geschafft, den historisch gewachsenen Sourcecode von Opencaching auf einen Stand der Technik der Gegenwart zu bringen ;) Und das Ganze dann noch im Einklang, einer “alten” Seite mit der neuen Technologie zu vereinen. An und für sich sind “Fieldnotes” ja keine spektakuläre Neuerfindung in unserer Szene, aber die Implementation ist ein Meilenstein für die Zukunft unserer Seite. Fassen wir einmal kurz ein paar Fakten zusammen, was mit Version 3.1.1 geändert wurde.

Änderungen zur Version 3.1.1

Gemäß obiger Liste ist also viel passiert und dieses Mal könnt ihr als Nutzer unserer Plattform sogar etwas “sehen” ;)

Wie funktioniert denn nun der “Fieldnotes Upload”?

Auf euren Cachetouren tragt ihr sicherlich oft Notizen in euer GPSr ein. Diese “Feld Notiz” kann vom GPSr abgerufen werden. Es werden der Geocache Wegpunkt, das Datum samt Uhrzeit und der vorbereitete Text gespeichert. Nicht viel – aber den meisten Cachern hilft dies, sich nach Tagen noch zu erinnern, was man zum besuchten Cache eigentlich loggen wollte. Dies kann z.B. der Zustand des Caches sein oder einfach nur persönliche Notizen. Besonders für “Kurzlog – Rest folgt später” – Kandidaten könnte dies eine wertvolle Funktion darstellen. Da dieser Wunsch der OC Community schon sehr lange existierte und wir ein Testobjekt für unseren neuen OC Code brauchten, machten wir uns daran, das Feature umzusetzen.

Wenn Ihr eure Fieldnotes nun hochladen möchtet, so loggt euch bei OC ein. Klickt dann auf “Mein Profil”, und ihr findet die “Fieldnotes” im letzten linken Menüpunkt. Wenn ihr die “Standard”-Fieldnotes Datei, die euer GPSr anbietet, hochladet, werden die darauf befindlichen Caches ausgewertet und in einer Liste zum bequemen loggen angezeigt.

fieldnote_voll2

Übersichtlichere Nachbearbeitung der Suchoptionen

Die Fieldnotes sind nicht die einzige sichtbare Änderung. Außerdem ist nun die Nachbearbeitung der Suchoptionen einfacher gestaltet. Sucht man nach einem Cache und will anschließend die Suche nochmals editieren (über den Link “Optionen bearbeiten” oben rechts von den Suchergebnissen) wird noch die Suchart angezeigt, die man ausgeführt hat (z.B. Suche nach Distanz, nach Owner oder nach Logs). Die anderen Suchoptionen kann man einfach mit einem Klick wieder einblenden. Wir haben dies eingeführt, da das Suchformular häufig als Überladen angesehen wird und so die Bearbeitung erleichtern soll.

suche_3

suche_2

Habt ihr noch weitere Ideen, wie man das Loggen bequemer gestalten kann, so diskutiert dies in unserem Forum oder sendet uns rechtzeitig vor dem nächsten OC-Talk (live am 06.11.2016) eure Fragen/Meinungen per Kommentar zu.

Mit der neuen Funktion wünschen wir euch schon mal viel Spass… wir werden künftig neue Funktionen und überarbeitete alte Seiten von OC nur noch mit dem neuen Code-Standard und Symfony Framework ausliefern. Ihr könnt also nun langsam miterleben, wir OC sich verändert.

Vielen Dank jedenfalls für euren Support unserer offenen Plattform!

 

License © “Man-screaming-with-satisfaction-face” Designed by Kues / Freepik
  1. MisterStringer (2 comments)

    Hallo OC-Team,

    die Field Notes waren ein von mir lange gewünschtes Feature. Toll, dass ihr das implementiert habt.
    Heute wollte ich es endlich mal ausprobieren und stieß leider auf die Fehlermeldung “Die hochgeladene Datei ist keine Field Notes Datei.”.
    Habe die von c:geo erstellte Datei schon in “geocache_visits.txt” umbenannt, weil neben dem Upload-Button der Text “Field Notes Datei (geocache_visits.txt)” steht. Ist das überhaupt nötig?
    Hat aber leider auch nichts gebracht.
    Ich nutze die c:geo-Version 2014.02.04.
    Ich weiß, die ist seehr alt. Neuere funktioniert aber auf meiner Hardware nicht.
    Dachte es wäre mal ein Vorteil, da das aktuelle c:geo ja wohl beim FN-Export die OC-Caches raus filtert (?).
    Gerne stelle ich euch die Datei zur Verfügung, wenn mir jemand schreibt wie und wo.

    Danke im Voraus!

    Liebe Grüße
    MisterStringer

    • MisterStringer (2 comments)

      PS:
      Habe selbst mal etwas mit einer Kopie der Datei herum probiert und es geschafft.
      Offenbar lag es an Zeilenumbrüchen, die c:geo in die Datei schreibt, wenn man sie “im Feld” so eintippt.
      Wäre schön, wenn ihr den Umgang mit Zeilenumbrüchen noch einpflegen könntet, wenn sie zwischen den Anführungszeichen der Note sind. Aber ich weiß mir ja nun zu helfen, falls es den Aufwand nicht lohnt. ;)

      An diejenigen User, die hierüber stolpern und sich auch gefragt haben, ob die Field Note Datei unbedingt “geocache_visits.txt” heißen muss:
      Nö.Offenbar nicht, denn “Kopie von geocache_visits.txt” hat auch geklappt. :D

  2. Chris (1 comments)

    Tja, bei mir funktionieren die Field Notes nicht, wenn ich von meinem Oregon 650 die geocache_visits.txt hochladen möchte, kommt nur die Fehlermeldung “Die hochgeladene Datei ist keine Field Notes Datei.”. Schade.

    • clanfamily (21 comments)

      Hi Chris,
      das bedeutet, dass die Datei, nicht dem vorgesehenen Format folgt.
      Wäre das okay für Dich, uns diese Datei bereitzustellen?
      Wir prüfen zunächst das Dateiformat – in wie fern das abweicht und versuchen damit den Fehler natürlich zu erkennen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.