Geocaching und die Corona-Pandemie

Das Covid19-Virus beschäftigt uns zur Zeit wohl alle. Viele Menschen haben momentan Bedenken, Gegenstände wie Türklinken, Treppengeländer oder Geocaches anzufassen, die eventuell mit dem Virus belastet sein könnten. Auch manche Cacheowner deaktivieren nun vorsichtshalber ihre Dosen. Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung sind bisher keine Infektionen mit SARS-CoV-2 über diesen Übertragungsweg bekannt. Auch für andere, schon länger bekannte und erforschte Coronaviren sind keine Berichte über Infektionen durch den Kontakt mit trockenen Oberflächen bekannt. Es gibt allerdings Laboruntersuchungen, laut denen sich das Virus auf Plastikoberflächen nach starker Kontamination 2-3 Tage halten könnte. Übertragungen durch Schmierinfektionen über Oberflächen sind also laut BfR zwar denkbar, werden aber wegen der relativ geringen Stabilität von Coronaviren in der Umwelt als eher unwahrscheinlich eingeschätzt.

 

Das Bundesinstitut für Risikobewertung sagt:

Grundsätzlich können Coronaviren durch direktes Niesen oder Husten einer infizierten Person auf Oberflächen gelangen und eine Zeit lang überleben. Eine Schmierinfektion einer weiteren Person erscheint dann möglich, wenn das Virus kurz danach über die Hände auf die Schleimhäute des Mund- und Rachenraumes oder die Augen übertragen wird. Um sich vor Virusübertragungen über kontaminierte Oberflächen zu schützen, ist es wichtig, die allgemeinen Regeln der Hygiene des Alltags wie regelmäßiges Händewaschen und Fernhalten der Hände aus dem Gesicht zu beachten.” (Quelle: BfR)

 

Ob man momentan unbedingt cachen möchte, muss jede*r für sich selbst und nach der aktuellen Rechtslage vor Ort entscheiden. Bewegung an der frischen Luft ist (bisher) nicht verboten und wird von den allermeisten Ärzten und Wissenschaftlern durchaus empfohlen – aber bitte nur allein oder mit Menschen, die sowieso im gleichen Haushalt leben!

 

Die wichstigste Maßnahme in diesen Zeiten ist und bleibt:
Wascht Euch regelmäßig die Hände und fasst Euch nicht ins Gesicht!

 

Alternative zur Dose: Virtuelle Caches

Zum Glück gibt es bei Opencaching.de durchaus auch Alternativen zu den “normalen”, physischen Dosen: Die virtuellen Caches! Hier sind nur Fotos oder ein Passwort gefragt und man muss nichts anfassen. Viele dieser virtuellen Caches kann man auch weit draußen in der Natur suchen, wo man sich keine Sorgen um einen Mindestabstand zu anderen Menschen machen muss.

 

Möglichkeiten zum “kontaktlosen Geocachen” bei OC:

Virtuals / Virtuelle Caches

Virtuelle Caches haben weder einen Behälter noch ein Logbuch, in das man sich eintragen kann. Um den Cache loggen zu können, muss man vor Ort entweder eine Aufgabe lösen oder ein Foto machen. Die genaue Logbedingung erfährt man jeweils im Listing.

Die SightSeeingVirtualCaches sind eine Unterart der Virtuellen Caches, die euch Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt zeigen.

Hier gibt es eine Liste mit allen Virtuals (zum Anzeigen der Caches auf der OC-Karte einfach auf die Weltkugel oberhalb der Liste klicken).

 

Safaris

Bei Safari-Caches sucht man keinen bestimmten Ort, sondern ein bestimmtes Foto-Motiv. Im Log werden dann die Koordinaten des Standorts angegeben und ein Bild hochgeladen. Mehr Infos zu Safaris, wie man sie loggt und wo man sie findet gibt es in diesem ausführlichen Blogartikel.

Beispiele für Safaris:

Cachelisten mit Safaris, die man in Wald und Flur finden kann:
Thema: Bäume
Thema: Felsen- und Gestein

Cachelisten mit Safaris, die man in Städten finden kann:
Thema: Bauwerke
Thema: Strassennamen

Safari-Challenges, die noch eine Zusatzaufgabe beinhalten, bieten auch eine nette Herausforderung.

 

Webcams

Zum Loggen eines Webcam-Caches muss man sich an die angegebenen Koordinaten begeben, um von der Cam ein Bild mit sich selbst machen zu lassen. Am einfachsten funktioniert das per Screenshot mit dem Smartphone, bei manchen Webcams kann man auch das aufgenommene Bild direkt speichern. Zum Fund-Log ist dann das Webcam-Bild hinzuzufügen.

Hier gibt es eine Liste aller aktiven Webcams (zum Anzeigen der Webcams auf der OC-Karte einfach auf die Weltkugel oberhalb der Liste klicken).

Passt auf Euch auf!

Hinterlasse eine Antwort an Tungmar Antwort abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.