DARKMODE

Spoiler Timeline einer Keynote

Das #OCHQ7 Event und der Hintergrund dazu

“Über Geschmack lässt sich streiten” – diesen Grundsatz hat bestimmt jeder schon einmal gehört. Gerade bei einem Design-Thema geht hier schnell die Meinung ob etwas “schön” ist oder nicht schnell auseinander. Es ist daher niemals einfach, allen “die perfekte Webseite” zu erstellen, die alle schön finden. In der #Keynote auf dem #OCHQ7 Event in Leipzig hat unser 1. Vorsitzender und seines Zeichens auch “Frontend Developer”, Clanfamily Mirco, einmal genauer erläutert, wie die Hintergründe in der Entwicklung verlaufen und wie sich daraus (auch für nicht Techniker) eine Nachvollziehbarkeit ergibt, warum es bis heute noch kein “ReDesign” gab.

 

Die Keynote ist auf Veranstaltungen dieser Art der “Schlüssel-Vortrag”. Hier kommt es zu besonderen Inhalten, Vorstellungen oder auch Erklärungen besonderer Ereignisse. Es ist in diesem Fall besonders schwierig den Inhalt so zu gestalten, dass auch technisch nicht versierte Personen dieses komplexe Thema  nachvollziehen können.

Für die Präsentation der Keynote hat sich Clanfamily Mirco fast 3 Monate Zeit genommen, um inhaltlich einen Vortrag vorzubereiten, der die Aufmerksamkeit der Gäste nicht zu sehr überanstrengt.

Herausgekommen ist nun eine Keynote mit einer einstündigen Botschaft – interessant und spannend bis zum Schluss.

WIr haben die Keynote aufgezeichnet. Wer verstehen möchte, warum die Weiterentwicklung von Opencaching so zäh ist, kann sich die Präsentation auf YouTube ansehen.

Was ist ein "Darkmode" ?

Der “Dunkle Modus” oder auch Darkmode hat nichts mit fliegenden Raumschiffen zu tun und ist auch nicht die “Dunkle Seite der Macht”. Es ist viel mehr ein aktueller Trend, der sich aus wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen inzwischen überall breitgemacht hat. In der digitalen Welt bedeutet dies, dass Hersteller wie Apple, Google oder Microsoft in ihren Apps und Systemen einen Darkmode anbieten. So gibt es inzwischen auch für Apps wie Facebook, WhatsApp und vielen mehr diesen dunklen Betriebsmodus. Aber wozu macht man das überhaupt?

Der Darkmode soll die Augen entlasten. Wir nutzen heute viel mehr Stunden “Bildschirmgeräte” also vor 10 oder 15 Jahren. Die Bildschirme werden dabei immer intensiver in Leuchtkraft und Farbe. Dabei überanstrengen wir schnell unsere Augen und es entwickeln sich dadurch im späteren Alter durchaus Probleme mit der Sehkraft. Desweiteren brauchen leuchtende Farben auch viel Energie. Eine App im Darkmode schont also den Akku, weil schwarz als nicht leuchtende Farbe eben auch weniger Strom verbraucht, als wenn alles weiß ist. [Referenz-Link auf YouTube: Android DEV Summer (EN) ] Eine Studie hat hier von einem um 63% geringeren Energiebedarf für den Bildschirm gesprochen. 

Neben dem technischen Aspekt, dass man mit weniger Energiebedarf die Inhalte widergibt, stellen wir aber auch fest, dass in vielen anderen Bereichen die “Designsprache” dunkler wird. Wer in den letzten Jahren den Einzelhandel beobachtet hatte, kann jetzt sicherlich nachvollziehen, dass viele Einzelhändler und auch Lebensmittelgeschäfte zuerst Logo, dann Kleidung und zuletzt das Erscheinungsbild von Niederlassungen farblich “aufgefrischt” haben und nun auch dort ein gewisser “Darkmode” eingezogen ist.

Darkmode im Einzelhandel - Beispiel ALDI Filialen
© ALDI Süd
©ALDI SUED_Pressetermin Filiale der Zukunft_Innenansicht

Diese Filialen sind nur ein Beispiel von vielen. Der Darkmode ist hier gut wiederzuerkennen. WhatsApp & Co kannst Du ja mal selber im Darkmode testen ;)

Wir erfinden also bei Opencaching nichts Neues, sondern setzen hier bewusst auf einen Trend, der sich in den letzten Jahren entwickelt hat und immer mehr zum Standard in der Designsprache wird. Aber wir wissen auch, dass nicht jeder einen dunklen Bildschirm bevorzugen wird. Deshalb wird in der Entwicklung von Opencaching in Version 4 darauf geachtet, dass wir nach der Fertigstellung eine Option anbieten werden, die ein anderes Farbschema zusätzlich ermöglichen soll.

Als sich Clanfamily-Mirco mit dem Thema in den letzten Jahren befasst hat, führte er in seiner Berufswelt viele Gespräche mit Grafikdesignern, die ihm beratend weitergeholfen haben. Dabei ist unter anderem herausgekommen, das die derzeitigen Primär- und Sekundärfarben des Blogs, rot und grün – die aus dem OC-Logo stammen – auf weiß zwar sehr gut zusammen passen, aber im Darkmode für viel zu wenig Kontrast sorgen und so insbesondere Personen mit Sehschwäche (Kontrast) oder gar mit sogenannter Rot-Grün-Blindheit, hier erheblich in Nachteil bei der Nutzung der Webseite geraten würden. Einer der Grundgedanken von OC, ein möglichst barrierefreies Geocaching zu unterstützen, fügt sich so auch in der Planung des neuen Designs ein. Wir haben hier auch Zeit damit verbracht, über den Einsatz von Screen-Readern nachzudenken, die Texte (Listings) vorlesen können und dabei vorzugsweise “Relevantes” vorlesen. Einen hohen Zeitaufwand hatten wir beim “Studium” der Richtlinien für barrierefreies Webdesign (WCAG 2.0), die wir in der Neugestaltung beherzigen und möglichst gut anwenden wollen. Es wird ein langer Weg! Aber während wir das Design schon jetzt umsetzen, haben wir  einige der Anforderungen schon im Hinterkopf.

Kontrast Ratio:

Primär: #F0D000
Sekundär: #343A40

0

Bitte nicht Spoilern?

Wer von uns hat in seinen Logs nicht schon mal einen versteckten Hinweis hinterlassen? Den einen fällt es schneller auf, anderen bleiben die vielen Hinweise – weil sie offensichtlich sind. Auch Clanfamily Mirco konnte es nicht lassen und fing schon in seinem “Möchte Teilnehmen”-Log vom 25. Mai 2020 an, mit kleinen Hinweisen für Aufregung zu sorgen. Eine Keynote, die ein Thema bespricht, das seit 4 Jahren ein Thema zu sein scheint? Was kann das sein?

Einige Tweets, die er bis zum HQ Event veröffentlicht hat, beinhalteten mehr oder weniger offensichtliche Hinweise:

Working on Keynote

Offensichtlich ist dies nicht das eigene Wohnzimmer, sondern ein Hotelzimmer, das mit einer "dunklen" Wand, schon im Stil des "Darkmode" gestaltet ist.

Eventlogbuch

Eher unscheinbar, aber jetzt offensichtlich. Das Eventlogbuch der HQ Events, dass immer beim Vorstand verbleibt, wurde aufgefrischt.

Hotel Ankunft

Das Erstbeste das er macht: Laptop auf den Tisch... und warum ist der Wartungsmodus im Hintergrund aktiviert? Opencaching offline???

Layout der Keynote

Schon in der Titelseite ist die "Zukunft" in den neuen Farben getränkt. Kaum einem Zuschauer wird es dann wohl bewusst aufgefallen sein, dass aus dem hellen Design mit Holzfußboden, auf einmal ein "Darkmode" geworden ist.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ;) So viele Hinweise, die jetzt viel mehr Sinn ergeben… Wir hoffen, ihr hattet etwas Spaß dabei.

Wie es weitergeht:

Das neue Design ist nun ab sofort auf unserem Testserver verfügbar. Dieser Server ist eine etwas ältere Kopie des LIVE Systems, bei dem wir allerdings aus DSGVO Gründen Mailadressen und Passwörter schlichtweg entfernt haben. Es wäre technisch möglich, im Einzelfall einen Zugang zu reaktivieren. Wer sich einloggen möchte, kann dies durch “normale Registrierung” gerne durchführen und so auch in die “Inneren Seiten” wie “Mein Profil” usw. gelangen. Wenn der Username noch “blockiert” ist, so wählt man einfach einen anderen.

Unser Entwickler-Team arbeitet “regelmäßig” an neuen Umsetzungen. Da wir ALLE (!) freiwillig und als Hobby an Opencaching arbeiten, dauert ALLES auch entsprechend länger. Neben Beruf, Nebenjobs, Familie und eigener Freizeitgestaltung bleibt an einem einzelnen Tag kaum Zeit für eine aufwendige Weiterentwicklung übrig. Einige Tage “fließt” es so aus den Fingern, aber manchmal liegen auch Entwickler lieber am See. Daher gibt es keinen festen Termin für ein “FERTIG” Datum. Wer die Keynote angeschaut hat kennt den Grund, warum wir fast 3 Jahre nur “Unsichtbares” gemacht haben. Nun ist es endlich möglich, euch auch Fortschritte optischer Natur zu zeigen. Darauf sind wir sehr stolz. Es geht voran!

Eine Bitte. Der Test Server und das Design verändern sich noch sehr stark. Es ist eine “Alpha Version”, die ihr live mitverfolgen könnt. Wir haben eine ellenlange Wunschliste an neuen Funktionen schon auf der Roadmap. Doch bevor wir neue Funktionen schaffen, müssen erst einmal alle Seiten übersetzt werden. Bitte meldet uns KEINE Fehler oder gute Ideen (die es wahrscheinlich schon in Tickets gibt). Wer sich wirklich aktiv beteiligen möchte, meldet sich bestenfalls beim Entwicklerteam – im Forum, auf GIT oder über die zig anderen Kanäle, auf denen wir erreichbar sind.

Zum Abschluss möchten wir euch noch einige Links für weitere Informationen anbieten. Wenn ihr Fragen habt, meldet euch gerne direkt oder per Nachricht. WIr nehmen auch gerne Fragen in den OC Talk auf.