Der Frühling erwacht und mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wollen wir wieder ein paar Dornröschen-Dosen wach küssen. Denn noch immer schlummern einsame Dosen in ihrem seit langem unentdeckten Versteck.

So macht Euch auf, begebt Euch auf die Suche und rettet die einsamen Dosen! Als Belohnung winkt kein FTF, nein auch keine goldene Dose oder sonstiger glänzender Schnickschnack, sondern unter allen Teilnehmern wird im OC Talk am 02.06.2024 ein tolles Überraschungspaket verlost.

Teilnahmebedingungen:
  • Suche zwischen dem 05.04.2024 und dem 31.05.2024 einen aktiven OC only-Cache (eine Dose, die nur auf dieser Plattform gelistet ist, es muss nicht zwingend das OC-Only-Icon vorhanden sein), der davor seit mindestens 2 Jahren keinen Online-Fundlog mehr bekommen hat (also keinen Fund seit dem 05.04.2022) und logge ihn. Ob Du einen Fund- oder DNF-Log machst ist dabei egal. Es zählen nur physische Caches mit Dose – keine Safaris, Webcams oder Virtuals.
  • Dokumentiere Deine Suche mit einem Foto von der Dose (bei einem Fund) oder der Umgebung (bei einem DNF) und hänge das Foto an Deinen Logeintrag an.
  • Um an der Verlosung teilzunehmen, trage hier im Blog unter diesem Beitrag einen Kommentar mit Deinem Nickname und dem OC-Code des Caches ein.

Um Kenntnis über die lang verborgenen Verstecke zu gewinnen, könnt Ihr z.B. die OC-Suche nutzen: Dabei sucht Ihr einfach nach Caches in einem Umkreis Eurer Wahl, aktiviert die Option “auch bei GC.com veröffentlichte” ausblenden sowie das OC-Only-Attribut und sortiert die Ergebnisliste dann nach dem letzten Fund.

Außerdem könnt Ihr Euch auch diese Listen ansehen, vielleicht ist ja ein schlafendes Dornröschen in Eurer Nähe dabei (Dornröschen-Dose muss nicht unbedingt in einer dieser Listen sein):

…und ein Fund eines lange nicht geloggten Caches eignet sich auch gleichzeitig als Log bei dieser Safari:

Kleingedrucktes:
  • Jeder Cacher kann nur einmal teilnehmen, ihr könnt aber natürlich gerne mehrere Dornröschen-Caches suchen!
  • Der Gewinner wird während des Juni-OC Talks am 02.06.2024 live ausgelost und dann vom OC-Team per Mail benachrichtigt.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitglieder des OC-Teams dürfen nicht teilnehmen.
  1. Woody Woodpin (2 comments)

    Durch Zufall stieß ich auf das diesjährige Dornröschen-Gewinnspiel. Und tatsächlich habe ich auch einen Kandidaten von der Dornröschen-Liste gefunden, dessen letzter Fund im Dezember 2019 war.

    Der Dose ging es gut, auch wenn sich das Drumherum durch Forstarbeiten geändert hat und die Dose frei am Abhang herumlag. Sie ist jetzt wieder etwas besser “versteckt”.

    OC15001 Citius, altius, fortius – Das olympische Feuer geht nach…
    https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=189105&log=A#log1522142

  2. ScarletPimpernel_ (2 comments)

    Heute war ich auf dem Heimweg vom Mittags-Cacherstammtisch extra an einer Dornröschendose vorbei, um zu prüfen, ob die noch da ist.
    Es gibt in meiner HZ noch 6 “Regenbogenreise” Dosen, die alle erst 1 oder 2 ewig alte Logs haben. Es waren 7, doch eine wurde aufgrund meiner DNF meldung bereits 2023 archiviert.

    Heute 22.05.2024 gegen 18:56 h wurde
    OC16C66 von mir als DNF geloggt und Bilder der Umgebung beigefügt.

    Bei Gelegenheit werde ich auch die übrigen 5 anderen Dosen versuchen zu finden. Ich bin gespannt, ob die nicht auch von Feen und Wichteln verhext wurden

    viele Grüße
    ScarletPimpernel_

  3. Luna500 (6 comments)

    Das Dornröschen-Spiel von Opencaching mag ich sehr. Deshalb wollte ich auch dieses Jahr wieder daran teilnehmen. Aber es ist gar nicht mehr so einfach. Rund um meine Home-Koordinaten war kein geeigneter Kandidat mehr zu finden. Einzig der vor langer Zeit (zwangs-)archvierte Geocache „Rheinromantik“ fällt mir spontan immer wieder ein; denn die Dose mit intaktem Logbuch liegt immer noch und wird hin und wieder mit meinem GC-Cache „Freiligrath und sein Geheimnis“ GC5M394 verwechselt und es finden sich dann gleichartige Einträge in dem OC-offline Logbuch von „Rheinromantik“ und dem GC-online Logbuch meines Caches vom jeweils selben Finder. So würde ich gern die „Rheinromantik“ als autonomen OC-Cache wiedererwecken. Aber archivierte Caches gelten wohl nicht als Dornröschen, auch wenn sie irgendwie noch aktiv sind.

    Aber nun „kurz vor Tores Schluss“ fand ich – mitten im Urlaub, nahe meinem Urlaubsort – in Slini11-Liste einen geeigneten schleswig-holsteinischen Kandidaten für das Dornröschenspiel 2024. Es war der Dithmarscher Planetenpfad (OC10B2B) von Bassman. Zufällig kam ich auch fast zeitgleich mit dieser Entdeckung noch an der Station „Uranus“ vorbei und so hatte ich den Anfang für die Lösung bereits „im Kasten“. Die restlichen Planten waren nicht immer einfach und ich habe zum Schluss auch noch den Owner kontaktiert, um die letzten Unklarheiten zu beseitigen. Dann lagen die Ziel-Koordinaten klar und eindeutig vor mir auf dem Tisch. Allerdings kam nun das erste Problem: Hier ganz in der Nähe war ich erst vor kurzem gewesen und hatte festgestellt, dass das Terrain zur Zeit großräumig abgesperrt ist und ein Zutritt nicht möglich ist. Grund: Dieser Abschnitt liegt mitten in dem großangelegten Sanierungs- und Erweiterungsgebiet für den Deich. Also war trotz Kenntnis der genauen Koordinaten eine Überprüfung, ob die Dose noch vorhanden ist (oder nicht) leider nicht möglich. – Als ich danach noch festgestellt habe, dass der Cache wohl inzwischen auch noch auf GC gelistet ist, und somit das Kriterium OC-Only nicht mehr erfüllt ist, habe ich das Dornröschenspiel für dieses Jahr aufgegeben und „die Flinte ins Korn geworfen“.

    Meine besten Wünsche gehen an all die Teilnehmer, die dieses Jahr ein besseres Händchen hatten!

    An zwei der Mitspieler sende ich einen besonders herzlichen Gruß: WERLA und GOLGAFINCH sind mir aus meiner Berliner Zeit noch gut bekannt; denn wir haben mehrfach an der gleichen Berolina teilgenommen und uns auch nett ausgetauscht. Ich freue mich beim 2024er Dornröschen Euren Namen gelesen zu haben

    Es dankt und grüßt Luna500

  4. MatthiasEBS (3 comments)

    Am 09.05.2024 war ich in Leipzig beim Multi “Zeit für die Familie” (OC15454), der seit Anfang 2022 nicht mehr online geloggt worden ist.
    Die Fragen waren gut zu beantworten, und am Final erwartete mich eine Dose in gutem Zustand. Warum diesen Cache seit über zwei Jahren niemand geloggt hat, ist mir ein Rätsel. Ich wünsche ihm von ganzem Herzen mehr Funde.

    Grüße

    MatthiasEBS

  5. 7wheels (1 comments)

    Am 1.5.24 machte ich mich auf, um ein paar einsame OC-Only Caches in der weiteren Umgebung zu finden. Es wurde eine schöne Tour durch den Taunus, mit ordentlich Höhenmeter, auch wenn keiner dieser OC-Caches zu finden war

    —-
    OC1711D wurde nur ein mal am 19.02.22 gefunden.
    vor Ort konnte ich nichts mehr finden. Der Schuhbaum an der hohen Kanzel ist aber immer eine Reise wert.
    Nach meinem Log, wurde der Cache am 2.5 archiviert
    Mein Log hierzu:
    https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC1711D&log=A#log1519853

    —–
    OC1711B wurde seit dem 06.02.22 nicht geloggt. Es hätte sogar ein FTF werden können.
    Ich fand nur noch die leere Dose. Auch dieser Cache wurde nach meinem Log archiviert:
    https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC1711B&log=A#log1519864

    —–
    Außer Konkurrenz: OC170D6
    wurde schon ein paar Tage vorher archiviert
    Nach dem Publish am 30.01.22, wurde er noch nie gefunden.
    Auch ich konnte nur noch die Halterung finden.
    https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC170D6&log=A#log1519858

  6. TeamMB (3 comments)

    Auch wir haben eine selten besuchte OC Dose (OC1495E) gefunden und dann festgestellt, dass das ja ein noch existierendes Dornröschen ist.
    Viele Grüße
    TeamMB

  7. Golgafinch (4 comments)

    Für meinen Urlaubsantritt hatte ich mir einige Caches ausgesucht, die nicht nur Dornröschen sind, sonder bereits die fragwürdige Ehre hatten von mir gesucht zu werden. Daher werde ich ein wenig abschweifen.
    Einen Teil der Caches hatte ich bei meinem ersten Besuch 2022 geloggt, andere nicht. Aber Notizen dazu waren noch vorhanden.
    Los ging es in Völpke wo ich wieder der Bäckerrunde folgen wollte, die vor fünf Jahren sogar noch einen findbaren OCo beinhaltete.
    Beim parken wurde mir bewusst, dass ich bei OC125CE schon mal war. Auch meine Notizen bestätigten das, Warum ich den DNF, wie auch bei seinen verbliebenen Kumpels, nicht online geloggt hatte, kann ich nicht nachvollziehen.
    Jedenfalls gab es hier außer einer gepflegten Rasenfläche einem Zweistamm und Abholzung nichts zu finden. Also weiter zu OC125CD. Hier hatte sich seit meinem letzten Besuch am Müllaufkommen nichts geändert und ich musste meinem Vornichtfinder durchaus recht geben. Nun führte mich der Weg zu OC125CC, wo ich zwar die mehrere der Him Hint beschriebenen Steine fand, aber auch eine sich in der Häutung befindeliche Eidechse, die ich nicht weiter stören wollte. Und so ging es zurück zum Cachemobil um die verbliebenen zwei Caches der Runde zu suchen.
    Bei OC125C7 hatte ich das Gefühl, dass diese Dose nur als Lückenbüßer gelegt wurde. Denn wie schon in der beschreibung steht, Parken kann man in der Nähe nicht. Und auch die etwa 600m vom nächstgelegenen Parkplatz führen nur entweder auf dem Asphalt der Bundesstraße oder dem nicht gut zu begehenden Feldrain entlang. Hier half allerdings auch nicht, dass ich mächtig auf den Busch klopfte. Es folgte mit OC125C9 der letzte der Bäckerrunde. Auch hier begrüßte mich ein wohlbekannter Anblick. Ein großer hohler Baumstumpf mit vielen roten Hundekotbeuteln in seinem Inneren. Das ich hier nicht lange suchte ist glaub ich zu verschmerzen.
    Ab zum nächsten gelegenen Ort mit Dornröschenkandidaten, auf nach Hornhausen.
    Schön, mit OCCE29 endlich mal ein Multi. Leider ausser einem Fund vor 13 Jahren und einem Anschreiben vom Support vor 7 Jahren keine Einträge online. Aber egal, Schilder verschwinden nicht so schnell, dachte ich. Aber hier gabe es einfach nichts, was auch nur im entferntesten an die Beschreibung im Listing erinnerte. Nur eine abgesägte Halterung bestätigte das sich hier mal was befand. Der weiteren Wegbeschreibung folgend konnte ich aber leider keine weiteren möglichen Stationen finden und wandte mich direkt OCCCE9. Warum dieser Tradi trotz Namens und ausführlichem Listing nicht zum in Sichtweite befindlichen Sportplatz führte, sondern zu einem Briefkasten, wird wohl für immer eine Rätsel bleiben. Laut einen letzten Logeintrag wäre dies aber ohnehin kein Dornröschen gewesen, da mit GC2YZRE ohnehin eine GC Listing vorlag.
    Letzter Akt mit Umparken, auf nach Oschersleben.
    Vielleicht erinnert sich noch jemand an die im Podcast Nr. 102 von mic@ “angepriesene” OCo-Sammlung in Oschersleben, die als Stadtmarketing laufen sollte (https://www.oscherslebenbode.de/media/custom/2962_1859_1.PDF?1643371203). Ich besuchte kurz darauf viele dieser Dosen und war mehr als enttäuscht. Da ich einige der Dosen nicht gesucht, bzw. nicht gefunden hatte startete ich nun einen zweiten Versuch.
    Ich begann mit OC16FE2, der nur über diverse Feldränder zu erreichen ist. Etwas Hoffnung gab mir der bisher einzige Logeintrag, allerdings gab ich nach ca. 15 Minuten auf mich durch das hohe Gras zu wühlen und kehrte zu Cachemobil zurück. Mit ihm setzte ich um und begann die Suche nach OC16FE3. Nach dem Fund diverser in starker Auflösung befindlicher Haushaltsgegenstände und sonstigem überwachsenem Müll gab ich auch dieser Dose keine Chance mehr. Vor allem da ich bei ihr den gleichen Versteckmodus vermute wie den meisten anderen gefunden Caches.
    Bei OC16FE4 fühlte ich mich dann tatsächlich mal wie Dornröschen. Die Koordinaten führten mitten hinein ein dornenbewehrtes Gestrüpp. aber was tut man nicht alles für eine OCo-Dose. Nur fündig wurde ich wieder nicht. Leicht angefressen ging es nun zu OC16FE6. Nunja, mein Log sagt glaub ich alles. Übrigens war ich überrascht, dass die letzten drei erwähnten Caches zwar in der Dornröschenliste 2023 aber nicht in der Liste von 2024 auftauchten.
    Auf zu OC16FE7, der trotz OCo-Label in der Zwischezeit als GC9YCHV gelistet ist. Die DNFs bei GC sprachen ihre eigene Sprache. Ich hatte den Vorteil diverser Spoilerbilder, die mir eine zweijährige, ungepflegte Dose einbrachten.
    Das nächste Ziel war eine der schlimmsten Dosen die ich vor zwei Jahren gefunden hatte, OC16FEA. Und seit dem hat sich hier nichts gestan. Die Dose, oder besser das Glas, schien noch tiefer im Boden versunken zu sein und lies sich gar nicht mehr bergen. Das Wasser im Inneren tat sein übriges.
    Das nicht alles schlecht ist zeigte sich bei OC16FEB. Das Glas ist noch im gleichen Zustand wie bei meinem Erstfund 2022.
    Für noch fünf weitere Caches wurde erneut umgeparkt.
    Zuerst ging es zu OC164FFO, auch als GC9XXZ9 gelistet, der allerdings nur der Statistik auf GC half. Auch bei OC16FFC war ich bereits 2022 fündig geworden, allerdings für sein Alterego GC9Y24F reichten meine damls gesammlten Daten und Bilder nicht.
    OC16FF3 war bereits bei meinem Fund 2022 ein Doppellisting (GC9XG3K) und lies sich auch dieses Mal gut finden.
    Ganz im Gegensatz dazu OC16FF2, der bei GC als GC9XPF7 gelistet ist. Als OCo fand ich ihn nicht, konnte diesmal aber immerhin den Start finden.
    Also noch ein letzter Versuch bei OC16FEF oder auch GC9Y25V. Aber auch hier lief die Suche ins Leere. Vom herrlichen Wetter,dem ich dann auch meinen ersten Sonnenbrand des Jahres verdankte, abgesehen eine sehr frustrierende Cachetour, die ich an dieser Stelle abbrach um meinen Urlaub nicht komplett zu versauen.

    Zur Komplettierung sei noch erwähnt, OC16FFD wartet noch immer auf seinen Erstfund. OC16FEC (GC9Y8J0), OC16FEE (GC9Y3CB) und OC16FFB (GC9R5JD) wurden dieses Mal nicht von mir besucht.

    Als grobe Einnordnung noch zwei Links:
    https://opencaching.de/OC125CE, Bäckerrunde 8
    https://opencaching.de/OC16FE2, GL3214- Im Bogenwinkel

  8. Jonas Kamella (1 comments)

    Alle Jahre wieder ist das Dornröschen Gewinnspiel ein guter Anlass auch mal wieder bei Opencaching vorbeizuschauen. So vielen mir zwei Tradis in der unmittelbaren Homezone auf bei einem von denen der FTF noch zu holen war. Dementsprechend war auch der Beschluss, wohin der heutige Schlechtwetterspaziergang gehen sollte rasch gefasst.
    Das Zweite der beiden Dösle, bei dem der letzte Fund allerdings nur rund 1 Jahr her ist, war schnell gefunden. Der Erste allerdings bereitete mir deutlich größere Probleme. Vor etwa einem Vierteljahr hatte ich dort ja schon einmal einen DNF gelandet. Allerdings hatte sich damals herausgestellt, dass die Koords mehr als nur ein Paar Meter im Off lagen. Ob sie das nun wieder tun ? Oder war ich trotz langer Suche einfach nur blind ? Oder waren möglicherweise doch die Waldarbeiter Schuld, die diesem Gebiet, aller Wahrscheinlichkeit nach, jüngst zu Leibe gerückt sind ? Ich weiß es nicht. Jedenfalls konnte ich nichts finden…
    Grüße aus dem Schwobaländle 12kamel

    Und ach ja… Der Link zum Listing lautet: https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC16A87

  9. T.W.S (2 comments)

    Heute (13.04) versuchte ich, OCD62A Schlossruine Mattsies, zu finden.
    Es ist mir nicht gelungen, leider.
    Der Ausflug war dennoch interessant.
    Grüße, T.W.S

  10. Seebär777 (2 comments)

    Ich war am 10.04.2024 bei “Richrather See” OC12810, der seit 3 Jahren nicht mehr gefunden wurde. Auch bei mir wurde es ein DNF. (Seebär777)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert