Außergewöhnliche Zeiten erfordern kreative Lösungen

Um Euch in Zeiten von Corona die Möglichkeit zu geben, Euch von zu Hause aus mit anderen Opencachern auszutauschen, hat das Team von Opencaching Deutschland e.V. beschlossen, vorübergehend Virtuelle Events zuzulassen. Diese Aktion ist zunächst begrenzt bis Ende Mai, kann aber gegebenenfalls verlängert werden.

In der aktuellen Corona-Pandemie sind wir alle gefragt: Wir sollten unsere Sozialkontakte einschränken und uns nur wenn unbedingt nötig unter andere Menschen begeben, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Öffentliche Einrichtungen und Lokale sind geschlossen, Versammlungen in der Öffentlichkeit untersagt, einige Bundesländern haben bereits recht deutliche Ausgangsbeschränkungen erlassen, eine bundesweite Ausgangssperre droht. Auch Opencaching.de hat daher bereits alle “normalen” Events deaktiviert, vorerst bis zum 19. April – aber wahrscheinlich wird es längern andauern.

Wir brauchen also kreative Lösungen, um trotzdem miteinander zu kommunizieren und die bietet Opencaching.de jetzt mit den Virtuellen Events.

 

Virtuelle Events bei Opencaching.de

 

Was ist ein Virtuelles Event?

Bei einem Virtuellen Event treffen sich die Teilnehmer online um miteinander zu chatten und sich über Themen rund ums Geocachen auszutauschen. Dies kann über Headset und Mikrofon (z.B. per Teamspeak) oder auch per Videoschalte (z.B. über Zoom) stattfinden.

Bisher gab es das nur beim monatlichen OC Talk oder beim jährlichen internationalen OC-Rendevous – nun ist es vorübergehnd für alle Opencacher möglich, solch ein Event zu veröffentlichen.

 

Wie funktioniert ein Virtuelles Event-Listing?

Das Listing wird als normales Event angelegt. Es beinhaltet Datum und Uhrzeit des Events, sowie die Zugangsdaten zum Chat. Die Chatplattform, bzw. der Server werden vom Owner organisiert und bereitgestellt.

Hier findet Ihr eine Übersicht zu verschiedenen Tools:
Konferenz-Tools (GoogleDoc)

Im Opencaching-Forum könnt Ihr Euch zu den Tools austauschen, Tipps geben und Fragen stellen:
Opencaching-Forum

Der Event-Owner sollte sich im Vorfeld Gedanken zur möglichen Teilnehmerzahl machen und diese auch im Listing bekanntgeben. (Erfahrungsgemäß sind unmoderierte Chats mit mehr als 10 Teilnehmern recht unübersichtlich, es kommt nicht jede/r zu Wort und es wird schnell chaotisch.)

 

Ist das dann nicht ein Couch-Potatoe-Listing?

Ja, aber in der aktuellen Situation macht Opencaching.de eine zeitlich begrenzte Ausnahme für die Virtuellen Events.

 

 

Klartext: Keine Privatpartys!

Ein Virtuelles Event soll eine alternative Plattform für Cacher-Events bieten. Das Thema des Events sollte also etwas mit Geocaching zu tun haben, ob das nun gemeinsames Lösen von Mysteries, Cachergeschichten oder virtuelle Dosen-Bastelstunden sind. Selbstverständlich darf da auch etwas Smalltalk nicht fehlen.

Dieser Cachetyp ist aber ausdrücklich nicht für spontane Online-Corona-Partys mit Gummipunkt gedacht! Daher muss ein Virtuelles Event mindestens 24 Stunden vor dem Chat veröffentlicht werden. Wir werden außerdem darauf achten, dass nicht jeden Tag der gleiche Owner für seine Kumpels einen Online-Treffpunkt zum privaten Kaffeeklatsch listet. Das OC-Team behält sich vor, Listings abzulehnen, wenn sie völlig am Thema vorbeigehen und/oder nicht unseren Grundsätzen entsprechen.

Die Virtuellen Events sind ein unkonventionelle Aktion in ungewöhnlichen Zeiten. Wir bitten euch daher, Events nur in der Häufigkeit zu veröffentlichen, wie ihr es auch ohne diese außergewöhnliche Situation getan hättet.

  1. Tungmar (11 comments)

    Nice! Da überlege ich mir doch was für ein zweites Schweizer event (mit offenen Grenzen).

    Zoom geht auch im Browser. Der Link ist aber versteckt. Er erscheint erst wen der Link zum in der App öffnen einmal angeclickt wurde. Danach kann aber dieser Link an die Teilnehmer gesannt werden.

    Trozdem gehört für OPENcaching Jitsi zu oberst auf die Liste :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.