OC in der Corona-Krise

Liebe Opencacher, wir haben überraschend ein kleines Problem. Seit Beginn der Corona-Krise sind unsere Nutzerzahlen von durchschnittlich 20.000 auf 52.000 Nutzer im Monat hochgeschossen. Durch Corona haben wir von Mitte März bis Ende April eine Verdopplung der Besucher. Das “Logaufkommen” ist deutlich gestiegen und wird von uns momentan auf ungefähr das dreifache der normalen Logs geschätzt. Soweit so erfreulich. Eigentlich.

Aber auf einen solchen Ansturm war Opencaching Deutschland e.V. als kleiner Verein nicht vorbereitet. Unser Team arbeitet mit Hochdruck daran, alle im Hintergrund notwendigen Arbeiten zu stemmen. Der Support bemerkt, dass die Anfragen und Meldungen ungefähr auf fast das Dreifache angestiegen sind und dass die Listings von Neulingen, die Hilfe brauchen, deutlich zugenommen haben. Auch die Jungs von der Technik haben im Moment alle Hände voll zu tun, um die Server reibunglos am Laufen zu halten. Alle Mitglieder des OC-Teams arbeiten ehrenamtlich für die Plattform. Aber der Betrieb der Plattform und der Server kosten Geld. Der aktuelle Ansturm belastet die Vereinskasse außerplanmäßig.

Trotz alledem freuen wir uns natürlich sehr, dass die Nutzerzahlen gestiegen sind und sich Opencaching dieser Beliebtheit erfreut.

Die Opencaching.de-Nutzerzahlen im bisherigen Jahresverlauf

Die Opencaching.de-Nutzerzahlen im bisherigen Jahresverlauf

Kostenfaktor: Städtesuche auf der OC-Karte

Vielleicht ist Euch aufgefallen, dass aktuell bei Abfragen auf der Karte immer wieder mal eine Fehlermeldung kommt und die Suche nach Städten auf der Map nicht funktioniert. Das liegt daran, dass diese Suchfunktion über Google-API eingebunden ist und wir nur ein begrenztes Datenvolumen kostenlos nutzen können. Alles, was darüber hinaus geht, ist für Opencaching.de kostenpflichtig. Unser Vereinsbudget ist leider nicht übermäßig groß. Die Rechnung für April war schon deutlich höher als eingeplant. Wir mussten hier deshalb leider die Reißleine ziehen und eine Kostenbremse einbauen. Das bedeutet aber, dass momentan nach ungefähr der Hälfte des Monats die Abfragen auf der Karte wieder den Fehler-Hinweis ausspielen werden und z.B. die Suche nach Stadt nicht funktionieren wird.

Wie könnt Ihr uns helfen?

Normalerweise trägt sich die Plattform Opencaching.de über die Mitgliedsbeiträge aus dem Verein und Einzelspenden. Auf Grund der aktuellen Situation bitten wir Euch nun ganz konkret um Spenden für die aktuell rasant gestiegenen Betriebskosten der Plattform. Es muss kein großer Betrag sein, jeder Euro trägt – natürlich ohne irgendeinen Abzug – zum Betrieb der Plattform bei.

Per Überweisung spenden:

Bank: Volksbank Heiden
Kontoinhaber: Opencaching Deutschland e.V.
IBAN: DE07 4286 1608 0094 4853 00
BIC (SWIFT): GENODEM1HEI

Per PayPal spenden:

Bei einer Spende über PayPal (Spenden-Button) fallen innerhalb Deutschlands und der Eurozone keine Gebühren an. (Bei einer Währungsumrechnung erhebt PayPal leider Gebühren.)

Um per PayPal zu spenden, einfach auf folgendes Bild klicken:paypal ME Link

Per Amazon-Umsatz:

Kaufst Du gerne und oft bei Amazon ein? Du kannst auch beim Einkaufen ganz nebenbei etwas für Opencaching tun, indem Du unsere Amazon-Afilliate Links nutzt:

https://oconly.blogspot.com (Mic@)  
http://www.zwanziger.de/amazon (Goldensurfer) 

Beide dieser “Spender” leiten schon seit langer Zeit die Werbekostenzuschüsse, die Amazon hier an sie zahlt, zu 100% an Opencaching weiter. Dein Einkauf wird für Dich nicht teurer. Klicke immer wieder mal auf den Link um seine Gültigkeit zu erneuern, wenn Du bei Amazon einkaufst. Wir danken Dir!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.