Der Frühling erwacht und mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wollen wir wieder ein paar Dornröschen-Dosen wach küssen. Denn noch immer schlummern einsame Dosen in ihrem seit langem unentdeckten Versteck.

So macht Euch auf, begebt Euch auf die Suche und rettet die einsamen Dosen! Als Belohnung winkt kein FTF, nein auch keine goldene Dose oder sonstiger glänzender Schnickschnack, sondern unter allen Teilnehmern wird im OC Talk #117 am 04.06.2023 ein tolles Überraschungspaket verlost.

Teilnahmebedingungen:
  • Suche zwischen dem 04.04.2023 und dem 31.05.2023 einen aktiven OC only-Cache (eine Dose, die nur auf dieser Plattform gelistet ist, es muss nicht zwingend das OC-Only-Icon vorhanden sein), der davor seit mindestens 2 Jahren keinen Online-Fundlog mehr bekommen hat und logge ihn. Ob Du einen Fund- oder DNF-Log machst ist dabei egal (es zählen nur physische Caches mit Dose – keine Safaris, Webcams oder Virtuals).
  • Dokumentiere Deine Suche mit einem Foto von der Dose (bei einem Fund) oder der Umgebung (bei einem DNF) und hänge das Foto an Deinen Logeintrag an.
  • Um an der Verlosung teilzunehmen, trage hier im Blog unter diesem Beitrag einen Kommentar mit Deinem Nickname und dem OC-Code des Caches ein.

Um Kenntnis über die lang verborgenen Verstecke zu gewinnen, könnt Ihr z.B. die OC-Suche nutzen: Dabei sucht Ihr einfach nach Caches in einem Umkreis Eurer Wahl, aktiviert die Option „auch bei GC.com veröffentlichte“ ausblenden sowie das OC-Only-Attribut und sortiert die Ergebnisliste dann nach dem letzten Fund.

Außerdem könnt Ihr Euch auch diese Listen ansehen, vielleicht ist ja ein schlafendes Dornröschen in Eurer Nähe dabei (Dornröschen-Dose muss nicht unbedingt in einer dieser Listen sein):

…und ein Fund eines lange nicht geloggten Caches eignet sich auch gleichzeitig als Log bei dieser Safari:

Kleingedrucktes:
  • Jeder Cacher kann nur einmal teilnehmen. (Ihr könnt aber natürlich gerne mehrere Dornröschen-Caches suchen!)
  • Der Gewinner wird während des Juni-OC Talks am 04.06.2023 live ausgelost und dann vom OC-Team per Mail benachrichtigt.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitglieder des OC-Teams dürfen nicht teilnehmen.

 

  1. Kruemelmonster (1 comments)

    Zufällig habe ich hier das Dornröschen-Gewinnspiel entdeckt und mich gleich etwas herausgefordert gefühlt. Immerhin gab es laut Karte in Bielefeld eine Hand voll Dornröschen-Caches. Das Ergebnis ist aber eher negativ. Von der OC-only Serie von Caches zum 150jährigen Jubiläum der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel 2017 scheint nicht mehr viel übrig zu sein. Nach der vierten nicht gefundenen Dose (https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC137CF, https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC1393B, https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC13944 und https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC13948) habe ich abgebrochen. Gute Verstecke für Regular Dosen konnte ich dort jeweils nicht entdecken und insofern gehe ich davon aus, dass die Dosen längst gemuggelt wurden.
    Weiter ging es zur Brücke der Otto-Brenner-Straße über die Lutter. Aus hier nicht näher zu erläuternden Gründen ;-) eine bekannte Location bachabwärts. Gummistiefel wurden nicht benötigt – schließlich haben wir sommerliche Temperaturen, um festzustellen, dass es hier keine Kanalratte mehr zu angeln gibt (https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC154A2).
    Der letzte Versuch war dann eine Dose am Obersee in einem Wald, in dem es fast nichts zu finden gab (https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OCD733). Zu dem gibt es drei Photos im Log als Beitrag für die Teilnahme am Gewinnspiel.

  2. Igors Gesandte (2 comments)

    Als wir die Ankündigung für die diesjährige Dornröschensuche im Podcast gehört haben, haben wir uns gleich aufgemacht auf der Karte nach ein paar Kandidaten zu suchen.
    Nach den vielen Funden aus dem letzten Dornröschen Jahr haben wir damit gerechnet, dass wir viel weiter los ziehen müssen, aber die Distanzen hielten sich in Grenzen, nur die Richtung hat sich geändert. Statt Nord/Süd ging es dieses Mal eher in östlicher Richtung auf die Suche.

    Den Anfang machte der „Roten(Fels)er Hexenberg“ (OC15C41). Dieser Cache liegt seit ungefähr dreieinhalb Jahren und ist noch nie gefunden worden. Vor Ort zeigte sich schnell dass mit der Koordinate etwas nicht stimmen kann, denn die passende Location (Abrutschgefahr) lag rund 40 Meter entfernt. Also haben wir dort eine ganze Weile hoch und runter gesucht. Leider aber nichts gefunden. Den Owner haben wir angeschrieben.

    Danach ging es weiter zu „Im Frühtau zu Berge“ (OC10071), dessen letzter Online-Log aus dem Jahre 2013 ist. Ca. 4 Kilometern nach dem Waldparkplatz Nachtigall hatten wir die Fragen des Multis beantwortet und landeten an einer Stelle die 100% auf die Beschreibung des Finals passte. Hier haben wir ca. eine Stunde erfolglos die Berge von Laub durchsucht, die um den Final lagen. Aber Micro und Kubikmeter von Laub haben sich wohl nicht vertragen und so mussten wir auch hier ohne Fund weiterziehen.

    Ca. einen Woche später ging es zu den Luchsen auf den Luchs Pfad (ein toller Pfad auch ohne Caches. Wer mal in der Gegend ist und auch gerne über Stock und Stein läuft und über Massen von umgefallene Bäume klettert -> machen :-) Zwei der Drei Caches die dort lagen waren alt genug um auf der Dornröschenliste zu stehen. „Erdbeer-Luchs“ (OC14133) und „Luchs-und-Spuren“ (OC14344), beide zum letzten Mal vor ca. 2 1/2 Jahren gefunden, konnten wir aber leider nicht finden. Beim letzteren haben wir zumindest einen zerbrochenen Deckel mit passender Aufschrift gefunden, Dank dem wir jetzt auch eine Vermutung haben, wie der Erdbeer-Luchs Cache zu seinem Namen kam. Der dritte im Bunde „Luchs-des-Weges“ (OC14134) haben wir gefunden. Da dort der letzte Fund erst ca. 1 Jahr 8 Monate her war, war er kein Kandidat für die Dornröschenliste.

    Während unserer Suche nach den Luchscaches fiel uns auf c:geo auf, dass auf der anderen Seite der Schwarzwaldhochstraße ein Cache liegt der zwar nicht als OC only gelistet ist, aber nicht auf GC gelistet ist: „Hockender Fels“ (OC6780). Noch schnell online geprüft, wann der letzte Fund war: 24 Juni 2019 durch Bergfied. Also schon über drei Jahre und neun Monate … perfekt (für uns und die Dornröschen, für den Owner vielleicht eher nicht). Und er stand sogar auf der Dornröschenliste von slini11. Am Cache erwartete uns ein schicker Fels, mit einer eigenartigen Russischen (?) Beschriftung aus dem Jahr 2004. Hier waren wir noch nie, obwohl wir um die Schwarzwaldhochstraße schon oft unterwegs waren. Die Dose hatten wir dann nach wenigen Minuten in den Händen. Juchhuu :-)

    Unsere nächste Dornröschentour führte uns in die Nähe von Freudenstadt (Die Stadt mit dem größten bebauten Marktplatz Deutschlands) nach Loßburg zu den Caches „Waldpfad“ (OCB1D6). Der erstere war wieder ein Extrem-Dornröschen. Seit 12 1/2 Jahren nur einmal gefunden und das vom Owner selber. Wir waren nicht nur deswegen gespannt, sondern auch weil der ganze Multi mit den heute doch etwas ungewöhnlicheren UTM Koordinaten arbeitet. Nach einer sehr empfehlenswerten Tour (hin und zurück ca. 5. km) mit einigen Sehenswürdigkeiten standen wir am passenden Final, wurden aber leider nicht fündig. Wir wussten, dass nach über 10 Jahren im Wald VIEL Laub auf einem Cache liegen kann. Zu intensiv wollten wir hier nicht ‚graben‘. Mann kennt das ja „nicht jeden Stein umdrehen“
    Ja, hier waren bestimmt noch nicht viele Cacher am Gang um einen Schaden anzurichten und auch wenn alles ziemlich massiv aussah, wollten wir nicht die ersten sein.

    Eine Woche später ging es wieder in die Gegend um Loßburg und auch zum gleichen Owner, wie der Waldpfad zum Multicache „Lossburgs verschollener Burgschatz“ (OCBF2F), zuletzt im Herbst 2020 gefunden. Die ersten Stationen waren nicht ganz einfach zu finden, da der Cache schon seit 2005 liegt und das eine oder andere zwischenzeitlich etwas in die Jahre gekommen ist. Aber so ging es den Logs nach auch schon den Vorfindern. Mit etwas gesundem Cacher-Instinkt kamen wir trotzdem gut voran und die späteren Stationen bestätigten, dass wir auf der richtigen Spur waren. Die Final Koordinaten schienen uns zuerst etwas suspekt, aber da wir dort schnell etwas Verdächtiges sahen, waren die Bedenken schnell zerstreut.

    Einen Tag später waren wir auf einer Tour zur E1 123/147 Badener Höhe (OC0C16). Der Cache war ursprünglich auch ein GC, dort ist er aber merkwürdiger Weise schon archiviert. So haben wir diesen in seinen späten Jahren zum OC only gewordenen Cache gesucht … und etwas über drei Jahren seit dem letzten Fund auch gefunden. Kurz nach unserem Fund und noch vor unserem online Log ist der Cache von dugeso archiviert worden (weil das GC Pendant archiviert ist und der letzte Fund schon lange zurückliegt). Aber dem Cache geht es, wenn man vom Original Logbuch absieht, sehr gut.

    5 DNF : 3 FOUND. Wieder eine schöne Dornröschen Zeit als ‚Motivator‘!
    Wir freuen uns schon und hoffen, dass es das auch 2024 wieder gibt!

  3. Woody Woodpin (1 comments)

    Bei meinen letzten Touren rund um Flensburg konnte ich tatsächlich einige „Dornröschen wachküssen“.
    Für das Dornröschen-Gewinnspiel würde ich gerne folgende Dose nehmen:
    „OC1431E Heerweg“ in Flensburg nehmen, mein Fund 29.04.2023, davor 10.04.2020, https://opencaching.de/OC1431E

    Weitere Funde mit 2 Jahren Tiefschlaf waren:
    „OC14074 Rom, auf 7 Hügeln“, Flensburg, https://opencaching.de/OC14074
    „OC15948 Hotdog: Remoulade“, Kollund/DK, https://opencaching.de/OC15948
    „OC15949 Hotdog: Röstzwiebeln“, Kollund/DK, https://opencaching.de/OC15949

    und DNF mit 2-jährigen Tiefschlaf-Dosen:
    „OC15947 Hotdog: Mayonnaise“, Kollund, DK, https://opencaching.de/OC15947
    „OC15944 Hotdog: Gurkensalat“, Kollund, DK, https://opencaching.de/OC15944

    Happy Hunting!

    • Ein Dose von 06/2016 wo der FTF nicht gefallen ist. Da mussten wir schauen gehen. Zu spät gelesen das es ein T5 ist. Die Dose konnten wir so nur von unten sehen. Sie ist aber immer noch da.

      OC12FDF

      Gruß Dirk
      Vom Team Mbone204

  4. Frotty & Koaleeza (1 comments)

    Dieses Jahr haben wir es endlich mal geschafft am Gewinnspiel teilzunehmen.
    Wir haben OC1268F gesucht, der seit 2017 nicht geloggt wurde, aber leider nicht gefunden.
    Liebe Grüße,
    Frotty & Koaleeza

  5. T.W.S (1 comments)

    Mein „Dornröschen“ ist er Multi „Große Georgibergrunde by So-Mi“ (OCD18A).
    Gelistet seit 04. September 2011, letzter Log 02.05.2021, also gerade so.
    Ging auch nicht ganz reibungslos und war nur mit Hilfe von Spoilerfotos eines Vorloggers zu finden.
    Hat trotzdem Spass gemacht.

    Grüße
    T.W.S

  6. Dr.Acula (4 comments)

    Hallo,
    ich habe am 24.04. um 17:51 Uhr einen Beitrag zu meinem Log beim Dornröschen OCE941 gepostet. Leider ist der hier noch nicht aufgetaucht. Ich hoffe, es gibt damit kein Problem, sondern nur eine Zeitverzögerung.
    Viele Grüße, Dr.Acula

  7. Dr.Acula (4 comments)

    Gestern Nachmittag haben wir den schon lange unter beobachteten OCE941 besucht. Daheimrecherche und die Aufgabe vor Ort klappte gut. Das Finalgebiet passte auch zum Spoiler. Aber auch nach langer Suche und späterem Kontakt zum Owner wollte sich die Dose einfach nicht zeigen.
    Schließlich gaben wir für den Tag auf, kommen aber nach Kontrolle durch den Owner gerne nochmal wieder.
    Doch immerhin konnten wir dieses Dornröschen wecken.

    Viele Grüße, Dr.Acula

  8. froschgruen (1 comments)

    OC13981 DB Leiferde
    Das Dörnröschen wurde heute wach geküsst. Der letzte Fund war vor 4 Jahren gewesen. An recht exponierter Stelle war tatsächlich eine Filmdose tief verbuddelt. Allerdings sind die Koordinaten völlig im Off und wir hatten zuvor schon mal lange und großräumig gesucht.
    Danke für das Gewinnspiel und Gruß froschgruen

  9. Gestern war ich auf Tour und konnte mehrere Dornröschen-Dosen anlaufen. Einige waren zu finden, andere wiederum nicht.
    Die Liste Ist folgende:
    – OC16004
    – OC79C7
    – OCA415
    – OC79C2

    Vielleicht finde ich noch weitere OC-Dosen hier im Saarland – schön wäre es ja.

    VIele Grüße aus dem Saarland
    SaarMupfel

  10. OskarZuFuss (2 comments)

    Die „Wanderdose“ (Das Motiv für den Safari-Cache ** Wanderdose ** (https://opencaching.de/OC16961) wurde vor ziemlich genau 2 Jahren am 03.04.2021 das letzte Mal gefunden, an einen neuen Versteckort gebracht und am 09.04.2021 wieder freigeschaltet. Seither wartet sie ruhig unterhalb der Mindelburg auf neue Besucher und durch die Dornröschenaktion bin ich erst darauf aufmerksam gemacht worden, dass es einen „neuen“ Cache in der Homezone gibt. Da dies ein idealer Platz für einen Cache ist. habe ich die Dose vor Ort gelassen und sie nicht auf Wanderung geschickt:-)
    Dose und Logbuch sind in sehr gutem Zustand und warten auf den nächsten Besucher:in
    Viele Grüße, OskarZuFuss aus Kaufbeuren (Bayern:-))

  11. Hi,
    heute machte ich mich auf, um im Grubachtal, einem ruhigen Seitental in Saarbrücken, auf die Suche nach OC13B41 zu gehen. Leider konnte ich hier keinen Fund loggen und bin etwas betrübt wieder ab nach Hause.

    Leider gibt es im Saarland recht wenige OC-Only-Dosen… ich habe hier in meiner Homezone mal für Abhilfe geschaffen und letzte Woche zwei neue OC-Only gelegt :-)

    Gruß euer SaarMupfel

  12. werla (2 comments)

    Ich war am 10. April ein zweites Mal bei OC163F6, den ich bereits am 17.07.2021 nicht gefunden hatte und seitdem auch sonst niemand. Der Owner hatte den Cache im Februar 2021 in ein neues Versteck verbracht, wo er noch nie gefunden wurde. Ein Foto habe ich nicht gemacht, da die Koords mitten im Wald liegen, und ich daher nicht wusste, was außer diversen Bäumen ich hätte fotografieren sollen. Aber Golgafinch war dabei und kann meinen DNF bestätigen.

    Grüße aus Berlin,
    werla

  13. klamion (1 comments)

    Hallo,
    wir haben heute auf unser Wanderung den Cache OC15AAF „Blick auf die Osterburg“ wachgeküsst ,letzter Fund war am 7.8.20
    Dose ist in einem guten Zustand,
    danke für das Gewinnspiel, super Idee,
    viele Grüße aus Thüringen von klamoin

  14. Am 10. April war in der Nähe von Höchen unterwegs und da besuchte ich auch den 5. Mast Höcherberg OCEA42. Im Februar 2021 war der Petling nach vielen Jahren der Ruhe wohl mit dem Baum verwachsen.
    Ich fand allerdings nichts Cacheähnliches. Vor Ort sind kürzlich einige Bäume gefällt worden, möglicherweise ist der Cache nicht mehr da.
    Folglich gab es einen DNF und ich darf beim Gewinnspiel mitmachen.
    Danke für das Gewinnspiel und viele Grüße
    LUdo

  15. Angua33 (3 comments)

    OC123B4 wurde seit August 2020 nicht mehr gefunden.
    Auf der Suche nach Dornröschen waren wir in Sörup in Angeln erfolgreich.
    Viele Grüße
    Jürgen von Angua33

  16. kamel12 (2 comments)

    Hallo zusammen,

    euer Dornröschen-Gewinnspiel habe ich heute zum Anlass genommen einen Multi auf dem Schurwald bei uns zu suchen, der seit sage und schreibe 9 Jahren (!!!) nicht mehr gefunden wurde. Wachküssen konnte ich ihn leider nicht, doch zumindest weiß der Owner jetzt – falls er überhaupt noch aktiv ist -, dass es vielleicht gut wäre hier mal wieder nach dem Rechten zu schauen.
    Der Multi hat den OC-Code OCD3C0 und ist unter folgendem Link zufinden:

    https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OCD3C0

    Dankeschön für diese nette Gewinnspiel-Idee und viel Glück allen anderen Teilnehmern !

    Grüße aus dem Schwobaländle kamel12 (oder auf GC 12kamel)

  17. Alle Jahre wieder geht es zu den Dornröschendosen. Dieses Mal war ich am Höcherbergturm, wo ein OC-Petling auf mich wartete. Leider fand ich ihn nicht. Vor Ort wurden kürzlich einige Bäume gefällt, da war der Petling mgl. Weise eine Kollateralschaden.
    OCEA42 Zeigt den Zustand.
    Viele Grüße aus dem Saarland, in dem OC leider nahezu tot ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.