Teaserbild: Geokrets

Unterwegs von Cache zu Cache

GeoKrets sind Reisende (auch: Trackables), die von Cache zu Cache wandern und deren Reise man online auf geokrety.org mitverfolgen kann. Im Gegensatz zu den GC-TravelBugs sind GeoKrets kostenlos und können bei Caches aller Plattformen geloggt werden.

GeoKrets können ganz verschiedene Formen haben, ein GeoKret kann z.B. ein Schlüsselanhänger, eine Figur, eine Münze oder sogar ein kleines Buch sein. Auch persönliche Krets sind möglich, mit denen man dann z.B. ein Online-Tagebuch führen und seine Cachetouren auf einer Karte nachvollziehen kann.

Die Plattform Geokrety.org wird von einer Gruppe polnischer Geocacher betrieben und finanziert sich durch Spenden. Der Begriff GeoKrety setzt sich zusammen aus griechisch geo = ‘Erde’ und polnisch krety = ‘Maulwurf’. (Es wird im deutschsprachigen Raum sowohl der Ausdruck Geokrety als auch Geokret verwendet.) Das Spiel mit den GeoKrets gibt es bereits seit 2007. Aktuell sind weltweit über 40.000 reisende GeoKrets und über 45.000 Mitspieler unterwegs. Die Website bietet Übersetzungen in fast 30 Sprachen an. Im Laufe diesen Jahres soll die GeoKrety-Website ein neues, moderneres Outfit bekommen, eine Vorschau davon kann man bereits hier ansehen.

GeoKrets loggen

Um einen GeoKret zu loggen, muss man sich weder registrieren noch anmelden: Einfach auf der GeoKrety.og-Startseite oben links Einen GeoKret loggen anklicken, dann Trackingcode, Logtyp, Wegpunkt (OC-/GC-Code) oder Koordinaten und evtl. einen netten Kommentar eingeben und schon ist der Reisende wieder eine Station weiter auf seinem Weg.

Bei Opencaching.de gibt es die Möglichkeit, sich über den Link Geokret-Verlauf im oberen Teil des Cachelistings eine Liste aller Krets, die den Cache besucht haben, anzeigen zu lassen und von dort direkt zum jeweiligen GeoKret-Listing zu gelangen.

Mit c:geo ist das Loggen von GeoKrets direkt aus der App heraus möglich. Die Krets werden dann zusammen mit den anderen Trackables im Inventar angezeigt. Dafür braucht man allerdings einen Account bei GeoKrety.org, um die Daten zu synchronisieren.

Eigenen GeoKret erstellen

Wenn man einen eigenen GeoKret auf die Reise schicken will, muss man sich zuerst auf der GeoKrety-Website registrieren (kostenlos). Dann kann man einfach einen neuen GeoKret anlegen, erhält einen Tracking Code, druckt das Etikett aus und schon darf wieder ein neuer GeoKret durch die Welt ziehen.

GeoKrety-Hotels bei OC

Bei Opencaching gibt es sogar einige spezielle GeoKrety-Hotels. Diese Caches bieten genug Platz für mehrere oder auch mal etwas größere GeoKrets und sind oft verkehrsgünstig gelegen. So sollen sie dem GeoKrets die Weiterreise etwas erleichtern. GeoKrety-Hotels kann man übrigens auch mehrfach besuchen, um Reisende abzulegen oder mitzunehmen (allerdings natürlich nur einmal mit Fundlog).

Cachelisten zu GeoKrety-Hotels bei Opencaching.de:

Hotels für Trackables, GK-Hotels – nur oc-only (von mambofive)

TravelBug-, Coin-, Geokrety-Hotels (von vepeg)

Außerdem gibt es auch noch die sogenannten Mole-Holes (Maulwurflöcher), eine Art GeoKret-Expressverbindung zwischen zwei Caches, die in verschiedenen Städten oder Ländern liegen. Dort kümmert sich der Owner der Caches um den Weitertransport der Krets zwischen den beiden zusammengehörigen Caches. Mole-Holes sind vor allem auf Opencaching.pl verbreitet, im deutschsprachigen Raum gibt es leider nur sehr wenige solcher Caches, wie z.B. das Mole-Hole Stuttgart.

Mehr Infos zu GeoKrets:

Offizielle Website: www.geokrety.org

FAQ zu GeoKrets (englisch): https://geokrety.org/help.php#about

Opencaching-Wiki: https://wiki.opencaching.de/index.php/Reisende#Geokrets

Wikipedia.de: https://de.wikipedia.org/wiki/Geokrety

 

  1. Pinnie und Pueppie (2 comments)

    Was alles möglich ist beweist unser GeoKrety „Chimney sweep“ GK11BC.
    Am 26.03.2019 startete der kleine Schornsteinfeger,zum Tanz auf den Dächern der Welt, seine Reise in Flensburg.
    Mittlerweile durfte er 10 Orte besuchen. Was sich eigentlich ziemlich dürftig anhört wenn man bedenkt daß er schon 2Jahre unterwegs ist.
    Am 03.05 21 bekamen wir die Nachricht das er in Toowomba/ Australien gesichtet und eingesammelt wurde.
    Im Moment wartet er auf eine Mitreise Gelegenheit und befindet sich zwischen Nerang und Highland Park.
    16.236 km hat er schon geschafft und wir sind sehr stolz auf den kleinen und freuen uns riesig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.