Handicap: RollstuhlEin neues Attribut bei Opencaching.de

Zum Jahresanfang gibt es ein neues Attribut bei Opencaching.de: Das Rollstuhl-Attribut. Es zeigt an, dass der Cache mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen erreichbar ist.

Geocachen trotz Behinderung

Ein blöder Sturz, ein gebrochenes Bein, eine ungewollte Freundschaft mit zwei Krücken: Es kann ganz unerwartet kommen und plötzlich ist der Weg zum Cache die größere Herausforderung als die Dose.

Für Gehbehinderte, Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Kinderwagen ist es oft schwierig einen Cache zu finden, den sie auch erreichen können. Das Filtern nach einer niedrigen T-Wertung hilft da nur bedingt, denn wo eine kleine Stufe für den Fußgänger kein Hindernis ist, endet der Weg für einen Kinderwagen leider vorzeitig. Auch eine Parkbank auf einer Wiese mag durchaus ein T1 sein, für einen Rollifahrer ist sie vielleicht trotzdem unerreichbar. Die asphaltierte Strasse mit leichter Steigung kann für den Rollator unüberwindbar sein, auch wenn die Dose am Ende auf Kniehöhe hängt. Mit dem Rollstuhl-Attribut gibt es nun eine Filtermöglichkeit, um Caches zu finden, die auch für Gehbehinderte und mit dem Kinderwagen zu erreichen sind.

E-Rolli-Fahrerin

Also: Schaut doch mal über Eure Listings, ob ihr irgendwo ein Rollstuhl-Attribut setzen könnt. Macht Euch ein paar Gedanken und helft damit anderen Opencachern.

Einbau ins Listing: Ganz einfach!

Handicap: RollstuhlUm Deinem Listing ein Rollstuhl-Attribut hinzuzufügen, wähle unter “Cacheattribute” das Attribut aus und klicke danach ganz unten auf “speichern”. Es ist oft hilfreich, dazu noch ein paar genauere Angaben über die Location und den Weg zur Dose ins Listing zu schreiben.

Hier findest Du eine Liste mit allen Caches, die bereits ein Rollstuhl-Attribut haben: Cacheliste: Rollstuhl-Attribut

Barrierefrei cachen mit Handicaching.com

Wer es noch genauer mag, der kann seine (und andere) Caches auch gleich noch auf der externen Website Handicaching.com eintragen. Dort wird die Geländewertung ganz detailliert aufgeschlüsselt. Es werden z.B. Angaben zur Wegbeschaffenheit, zur Steigung oder zur Höhe der Dose gemacht. Das dauert nur ein paar Minuten, hilft aber vielen Mitcachern. Gehbehinderte oder Rollstuhlfahrer können so besser einschätzden, ob die Suche nach dem Cache für sie möglich ist.

    • Naja… ein Attribut allein macht auch keine Plattform aus. Aber welche Nieschenplattform bietet denn eine Suche mit 56 Attributsfiltern – darunter auch explizit ein “Rolli”? Da ist uns außer der genannten “handicaching.com” Seite nichts weiter bekannt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.